Neuer Endstophalter für das Auto Z-Probing

Ich habe mir für den neuen Induktiven Näherungsschalter, eine neue Aufnahme gedruckt. Meine alte Variante passt auch nicht mehr da der neue Näherungsschalter größer ist.

halterLeider nicht in gewohnter Druckqualität, zum einem hatten ich den Lüfter für für die Brücken ausgeschaltet, deshalb sieht der Kreis oben nicht so toll aus. Zum anderen, und das hatte ich nun wirklich noch nicht, hat der zweite Layer nicht überall auf dem ersten gehaftet.

layerLiegt vielleicht daran das ich die Höhe des Druckkopfs nur ganz grob eingestellt hatte, da ich ja nicht mehr als diesen einen Druck machen wollte. Das muss ich auf jeden Fall mal weiter beobachten, ob das so auch auftritt wenn ich den echten Endstop wieder dran habe.

Der Halter ist aus einem Reststück ABS, was leider Schwankungen im Durchmesser hat, ansonsten war aber nur transparentes ABS und PLA da. Aber für den Zweck reicht das alle mal. Das Stück habe ich dann mit 30%iger ABS Acetonlösung an den X-Carrige drangeschweist.

abs-acetonabs-absZur Verstärkung habe ich einige dünne ABS Platten dazugelegt, die waren mal durchsichtig, und auch ordentlich mit Aceton beschmiert. Wenn das ausgehärtet ist hebt das super. Sobald der neue Induktive Näherungsschalter da ist geht es dann weiter.

 

Advertisements
4 Kommentare
  1. Falko Ritter sagte:

    Hallo ich wollte mal fragen warum bei einen 3D-Drucker das Bett beheizt sein muss, eigentlich soll doch dort der Faden dann auskühlen.
    Und ist es möglich irgendwo einen Extruder für Wachs herzubekommen um Gussformen herzustellen?

    • Hallo,

      Ob und wie das Druckbett beheizt werden muss, ist hauptsächlich eine Frage des Druckbettmaterials und des Druckmaterials. ABS zum Beispiel haftet auf kalten Oberflächen extrem schlecht, deshalb brauch man speziell bei ABS ein Heizbett was Temperaturen um die 120°C schafft, damit die erste Schicht ABS auf dem Druckbett wirklich „kleben“ bleibt. Danach kann man heufig mit der Temperatur etwas heruntergehen, mit der Dauerdruckplatte gehe ich auf 90°C. Bei PLA sieht die Sache schon wieder anders aus, das haftet auf einer 50°C warmen und sauberen Glasplatte schon prima.

      Ein weiterer positiver Effekt einer erwärmten Druckplatte ist es, dass das Temperaturgefälle im zu druckendem Objekte nicht so groß ist, und sich so Materialen mit einem relativ großen Wärmeausdehnungskoeffizient, wie ABS, gleichmäßiger abkühlen kann und es so zu weniger Spannungsrissen kommen kann (idealerweise stände der Drucker dafür in einer Wärmekammer, aber das Heizbett funktioniert auch schon mal nicht schelcht).

      Natürlich kann es auch vorkommen das bei relativ kleinen Objekten, speziell sehr nahe am Heizbett dran, das Filament zu langsam abkühlt, da hilft meistens in den Bereichen die Druckgeschwinigkeit etwas herunterzufahren, oder ein Lüfter der kanpp hinter dem Hotend etwas Luft auf das frisch gedrucket pustet. Einen Lüfter zu verwenden ist bei ABS jedoch heufig nicht die ideale Lösung, da man durch zu rasches Abkühlen man wieder Spannungsrisse erzeugen kann.

      Zum Thema Wachsextruder guck mal hier (http://forums.reprap.org/read.php?35,64306).

      Ein Kollege von mir druckt seine Vorlagen für die Gussobjekte in ABS, glättet die Oberfläche der Drucke mit Acetondampf, gießt sie dann in seinen Zement (oder was auch immer), und verbrennet das eingeschlossene ABS Objekt dann einfach, reinigt die Form mit Druckluft und gießt dann da sein Metall rein.

      Die Ergebnisse sehen eigenlich prima aus, und verwendet er für seine Maschinen.

      Gruß Bastian

  2. Max Schottke sagte:

    Hier ist auch ein sehr interessanter Artikel wie man sich seinen 3D Drucker selbst bauen kann. Er besteht zwar nicht aus alten PC Teilen ist jedoch komplett in Eknzelteilen angefertigt worden. http://bit.ly/29ZoGC0

  3. Lisa-Maria sagte:

    Hallo,

    Könnten Sie mir bitte Ihre Kontaktdaten zukommen lassen, wir würden gerne mit Ihnen eine Influencer Kampagne machen.

    Besten Dank

    Mit freundlichen Grüssen
    Lisa-Maria Beck
    Head of Influencer Marketing at Orderfox

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: